FH 1/2

Umbau eines Forsthauses

DE | EN

Ort: Siehdichum, D
Vorentwurf: 05.2017
Baukosten: EUR 120.000
Nutzfläche: 110 m²

Team: Kerstin Krüger, Guido Neubeck

Umbau und Modernisierung eines Forsthauses. Das Forsthaus steht unter Denkmalschutz und soll für eine Familie zum Wohnhaus umgebaut werden.

Text auf Englisch

DIY1.0

Atelier- und Forschungsgebäude

DE | EN

Ort: Lübeck, D
Vorentwurf: 03.2017
Baukosten: EUR k. A.
Nutzfläche: 200 - 700 m²

Team: Sven Jürgen Boness, Guido Neubeck

Neubau eines Atelier- & Forschungsgebäudes als Holzskelettbau.

Unter dem Motto "Do it yourself", wurde im Rahmen der Projektwoche an der FH Lübeck im Sommersemester 2017 von 10 Architekturstudierenden des  2.Semesters das 1:1 Mock-up aus Holzlatten und Nagelverbindungen geplant und realisiert. Das 1:1 Modell dient zur Überprüfung der bisher geplanten baulichen Dimensionen.

Text auf Englisch

LG5

Umbau eines ehemaligen Bauernhofes

DE | EN

Ort: Oberscheinfeld, Mittelfranken, D
Planung: seit 2015
Baukosten: EUR k. A.
Nutzfläche: 600 m²

Team: Kerstin Krüger, Guido Neubeck, Patrick Neubeck, Victoria Rose

Umbau, Neugestaltung und Modernisierung eines ehemaligen Bauernhofes mit Metzgerei. Das Wohnhaus und die Scheune stehen unter Denkmalschutz. Das Anwesen besteht aus sieben unterschiedlich genutzten Gebäudeteilen. Die künftige Nutzung soll saisonal durch ein Ferienhaus, eine Ferienwohnung, eine Gemeinschaftsküche und ein Backhaus, das seit mehreren Jahren leerstehende Anwesen wiederbeleben und auch für die Dorfgemeinschaft zugänglich machen.

Text auf Englisch

BUWA

Neubau eines Wohnauses

DE | EN

Ort: Frankfurt, Mittelfranken, D
Entwurf: 07.2015
Baukosten: EUR 300.000
Nutzfläche: 120 m²

 

Neubau eines Wohnhauses mit minimalen Einblicken und maximalen Ausblicken.

 

Text auf Englisch

BWT

Neubau einer Bushaltestelle

DE | EN

Ort: Oberscheinfeld, Mittelfranken, D
Planung: 05.2015
Baukosten: EUR k. A.
Nutzfläche: 20 m²

 

Abbruch einer Hauseingangstreppe und Neubau einer Bushaltestelle. 

 

Text auf Englisch

MS

Umbau einer Scheune zur Galerie

DE | EN

Ort: Oberscheinfeld, Mittelfranken, D
Realisierung: 04.2016
Baukosten: EUR 500
Nutzfläche: 50 m²

Team: David Neubeck, Guido Neubeck

Umbau einer Scheune zum Ausstellungsraum. 

Durch den Einbau einer einfachen, raumhohen Trennwand aus unbehandelten Holzlatten wird der bestehende Scheunenraum in Abstellräume und Ausstellungsraum unterteilt und neu proportioniert.

Text auf Englisch

GH

Autarkes Gartenhaus

DE | EN

Ort: Berlin, Lichterfelde, D
Entwurf: 2016
Baukosten: EUR 100 000
Nutzfläche: 74 m²

Ein Haus in einer Gartensiedlung für eine Bewohnerin, auf das Nötigste reduziert und Energieautark. Das bereits vorhandene Gartenhaus wird bis auf die massiven Bauteile zurückgebaut und erhält eine neue Gebäudehülle.

Text auf Englisch

RLS
DE | EN

Ort: Berlin, D
Entwurf: 2015
Baukosten: EUR 12 Mio
Nutzfläche: 3.500 m²

Team: Guido Neubeck, Victoria Rose

Offener 2-phasiger Internationaler Wettbewerb für den Neubau eines Bürogebäudes der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

lorem ipsum

HG1A

Umbau einer ehemaligen Bäckerei

DE | EN

Ort: Oberscheinfeld, Mittelfranken, D
Realisierung: seit 2015 
Baukosten: EUR 15 000
Nutzfläche: 68 m²

Team:  Sarah Meier, Guido Neubeck, Patrick Neubeck, Marin Roche

Umbau des Obergeschosses einer ehemaligen Bäckerei zu einem Atelier und einer Ferienwohnung. Im Zentrum steht der Kaminofen als Hauptwärmequelle. Die Dachschrägen werden als Alkoven für die Kinder genutzt. Großzügigkeit ersetzt die ehemals kleinteilige Grundrissstruktur.

Text auf Englisch

FS

Fahrradschrank

DE | EN

Ort: Berlin, Niederschönhausen, D
Realisierung: 2015 
Baukosten: EUR 15 000
Nutzfläche: 10 m²

Team:  Franziska Eberler, Guido Neubeck, Victoria Rose

Neubau eines Schrankes für sechs Fahrräder, drei Mülltonnen, vier Winterreifen und einer Skibox.

Text auf Englisch

BVSS

Wettbewerb Bertha-von-Sutter-Schule

DE | EN

Ort: Geesthacht, Schleswig Holstein, D
Entwurf: 2015
Baukosten: EUR 4 Mio
Nutzfläche: 700 m²

Team: Vera Hagspiel, Sarah Meier, Guido Neubeck, Marin Roche, Landschaftsarchitektur: Susanne Friedburg

Offener 2-phasiger Internationaler Wettbewerb für die Neugestaltung und den Neubau eines Schulgebäudes auf dem Schulcampus in Geesthacht. Unser Vorschlag nahm an der Finalrunde teil.

lorem ipsum

BHMD

Wettbewerb Bauhaus Museum Dessau

DE | EN

Ort: Dessau, Sachsen Anhalt, D
Entwurf: 2015
Baukosten: EUR 15,5 Mio
Nutzfläche: 3.500 m²

Team: Guido Neubeck, Marin Roche

Offener 2-phasiger Internationaler Wettbewerb für den Neubau eines Bauhaus Museums in Dessau.

lorem ipsum

PF7

Neubau eines Wohnhauses

DE | EN

Ort: Berlin - Niederschönhausen, D
Realisierung: 2012-2015
Baukosten: EUR 650 000
Nutzfläche: 240 m²

Team: Niccolo Baraldi Bonini, Franziska Ebeler, Alan Patrick Encina, Johannes Gotaut, Ann Lüdecke, Guido Neubeck, Patrick Neubeck, Seyhan Özgen, Victoria Rose, Julia Walk 

Fotos: Simon Menges

Das Wohnhaus PF7 wurde als letztes Gebäude von insgesamt dreizehn Neubauten auf einem ehemaligen Sportgelände zwischen Grabbe-Allee, Pfeilstraße und Homeyerstraße im Berliner Bezirk Pankow-Niederschönhausen realisiert. Der Entwurf in der Pfeilstraße 7 wurde von den privaten Bauherren im Rahmen eines kleinen Wettbewerbes mit fünf teilnehmenden Architekturbüros entschieden.

Fünf Schlafzimmer, zwei Arbeitszimmer, ein Gästezimmer, eine Sauna und ein Kamin sollten gemeinsam mit Kochen, Essen und Wohnen in einen zeitgemäßen und dauerhaften Lebensraum übersetzt werden. Die maximale zu bebauende Grundfläche wurde durch ein Baufenster reguliert, die Höhe des Gebäudes durch die vorhandene Bebauung definiert. Die Erschließung von Süd-Westen und eine mögliche Ausrichtung zum Garten nach Nord-Osten bildeten die städtebaulichen Rahmenbedingungen. Der alte und dichte Baumbestand und die bestehenden Wohnhäuser und Villen aus den 1930er Jahren bestimmen den Charakter des Quartiers.

Die Entwurfsidee übersetzt und verteilt das Raumprogramm innerhalb der drei Geschosse auf sieben Ebenen. Die Ebenen gliedern die Funktionen und den Raum vertikal und horizontal und bilden abwechslungsreiche Raumabfolgen und Blickbeziehungen aus. Vom Eingangsniveau aus entwickeln sich die unterschiedlich hohen Gemeinschaftsräume nach unten in den tieferliegenden Familienbereich bis hinaus in den Kassettengarten. Die Individualräume entwickeln sich vom Eingangsniveau aus nach oben und werden vom Gästezimmer über die Kinderzimmer, die Arbeitszimmer bis hin zum Wohnbereich der Eltern immer privater. Das Zentrum dieses Raumkontinuums und den Mittelpunkt des gemeinsamen Familienlebens definiert das Kaminmöbel, als eine Einheit aus Treppe, Sitzbank, Medienschrank und Stauraum. Als erlebbarer Treppenraum mit Quer- und Durchblicken dient die vertikale Erschließung auch zur natürlichen Belichtung der innenliegenden Räume. Die große Verglasung im Süd-Westen fängt das Sonnenlicht über den zweigeschossigen Garderobenraum und lenkt es quer über das Treppenhaus bis in den Wohn- und Essbereich hinein. Durch die kompakte und optimierte Organisation des gewünschten Raumprogramms war dieser Entwurf deutlich kleiner als die Entwürfe der Mitbewerber und überraschte dabei im Inneren mit großzügigen und teilweise doppelt hohen Raumvolumina.

Text auf Englisch

DZOS

Wettbewerb Dokumentationszentrum Obersalzberg

DE | EN

Ort: Berchtesgaden, Oberbayern, D
Entwurf: 2014
Baukosten: EUR 9,6 Mio
Nutzfläche: 2.500 m²

Team: Guido Neubeck, Seyhan Özgen, Victoria Rose 

Offener 2-phasiger Internationaler Wettbewerb für den Neubau eines Dokumentationszentrums auf dem Obersalzberg bei Berchtesgaden.

lorem ipsum

HG1

Vorentwurf für ein Einfamilienhaus

DE | EN

Ort: Stübach, Mittelfranken, D
Entwurf: 2012
Baukosten: EUR 450 000
Nutzfläche: 200 m²

Team: Guido Neubeck, Seyhan Özgen

Vorentwurf für den Neubau eines Einfamilienwohnhauses in Stübach.

lorem ipsum

St. Alfons

Wettbewerb St. Alfons

DE | EN

Ort: Würzburg, Unterfranken, D
Entwurf: 2012
Baukosten: EUR k.A.
Nutzfläche: 1.200 m²

Team: Silvia Grossinger, Guido Neubeck, Seyhan Özgen; Landschaftsarchitektur: Felix Metzler, toponauten

Regionalbegrenzter 2-phasiger Wettbewerb für die Neugestaltung und Erweiterung eines ehemaligen Klosters. Unser Beitrag nahm an der Finalrunde der letzten 10 Arbeiten teil. Kooperation mit dem Büro Raumspur, München.

lorem ipsum

BB39

Umbau eines Wohnhauses

DE | EN

Ort: Berlin, Blankenburg, D
Planung: 2012
Baukosten: EUR k.A.
Nutzfläche: - m²

Team: Julius Gerlach, Guido Neubeck, Erik Schneider

Umbauplanung für ein bereits mehrfach umgebauten Wohnhauses. Der bestehende Swimmingpool wird zurückgebaut. Das neue Wohnzimmer öffnet sich zum Garten. Als neues Zentrum gliedert der offenen Kamin das neue Wohnzimmer. 

lorem ipsum

BHMW

Wettbewerb Bauhaus Museum Weimar

DE | EN

Ort: Weimar, Thüringen, D
Entwurf: 2011
Baukosten: EUR 14,5 Mio
Nutzfläche: 3.700 m²

Team: Elias Güse, Guido Neubeck, Seyhan Özgen

Offener 2-phasiger Internationaler Wettbewerb für den Neubau des Neuen Bauhaus Museums in Weimar.

lorem ipsum

ZH

Wettbewerb Zeughaus

DE | EN

Ort: Schweinfurt, Unterfranken, D
Entwurf: 2012
Baukosten: EUR 3 Mio
Nutzfläche: 1.000 m²

Team: Julius Gerlach, Guido Neubeck, Erik Schneider; Landschaftsarchitektur: Susanne Friedburg

Offener Realisierungswettbewerb für die Platzgestaltung und Erweiterung des Zeughauses zum "Haus der Familie" in Schweinfurt.

lorem ipsum

PA31A

Vorentwurf für eine Lückenbebauung

DE | EN

Ort: Berlin, D
Entwurf: 2011
Baukosten: EUR k.A.
Nutzfläche: 180 m²

Machbarkeitsstudie für eine 3x12 Meter große Lückenbebauung in Berlin.

Text auf Englisch

KIWA

Neubau eines Kinderwagenhauses

DE | EN

Ort: Berlin - Prenzlauer Berg, D
Realisierung: 2011
Baukosten: EUR 9 000
Nutzfläche: 15 m²

Team:  Guido Neubeck, Seyhan Özgen, Alexander Richert

Neubau eines Schuppens als Parkhaus für Kinderwagen in der Kindertagesstätte Hl. Familie.

Text auf Englisch

KAB

Wettbewerb Kunst am Bau / Selbstbedienungs-Restaurant Marie-Elisabeth-Lüders-Haus

DE | EN

Ort: Berlin, Mitte, D
Entwurf: 2010
Baukosten: EUR 200.000
Nutzfläche: - m²

Team: Guido Neubeck, Alexander Richert, Künstler: Frederik Foert

Realisierungswettbewerb für die Wandgestaltung der Kantine im Bundestag.

„Das Tischgedeck ist die Ausstattung und Anordnung von Essbesteck, Servietten, Geschirr sowie die Dekoration auf dem Esstisch. Es steht für den Gast bereit, bevor er Platz genommen hat. 

Das Gedeck ist abhängig von der Serviceart, dem Anlass und der Tageszeit. Das Gedeck stellt 

einen Ausdruck von Gastlichkeit dar. Es soll dem Gast Wohlbefinden und durch ein stimmiges 

Ensemble Ordnung und Eleganz vermitteln. Dadurch wird der Gesamteindruck der Tafel positiv unterstrichen und der Benutzer zum Verzehr angeregt.“ 

Grundlagen des Gastronomiewesens, Zürich 1992

 

In einem Selbstbedienungsrestaurant erübrigt sich das Eindecken der Tische natürlich und somit haben wir die Tafel kurzerhand gekippt und bringen das Gedeck ordnungsgemäß an die Wand.

 

Grundprinzip der künstlerischen Herangehensweise ist das Objet trouvé (franz. für ‚gefundener Gegenstand‘). Ganz in der Tradition eines Readymades greifen wir für die Gestaltung des Selbstbedienungsrestaurants ausschließlich auf vorgefundene Materialien und Muster zurück. 

Hierbei geht es nicht um den Entwurf einer freistehenden ortsunabhängigen Skulptur oder Installation, sondern vielmehr darum eine künstlerisch-architektonische Raumatmosphäre zu schaffen.

Was im Westen die klassische Horten-Kaufhausfassade aus keramischen Formsteinen war, fand im Osten sein Pendant in den Centrum-Kaufhausfassaden aus Metall- oder Betonelementen. 

Angelehnt an diese Wabenstrukturen der 60er Jahre haben wir eine raumgreifende Wandverkleidung entwickelt.

Dabei galt es mit dem verwandten Material inhaltlich auf den Zweck der Räumlichkeiten 

hinzuweisen. 

Die Wandmuster beziehen sich auf aus Kreisformen bestehende Strukturen, wie sie sowohl in der Natur, aber auch in der Orientalischen Ornamentik oder der Op-Art Verwendung finden.

Seriell miteinander verbunden entsteht so eine rhythmische Wandgestaltung.

Als Bauelemente für unsere Wandreliefs verwenden wir unglasiertes Porzellan.

Die „Bausteine“ hierfür bilden flache Teller, Suppenteller, Dessertteller, Untertassen, etc. mit unterschiedlichen Radien und Höhen. Bei den verwendeten Servicen handelt es sich um klassische  Modellserien verschiedenster Deutscher Porzellanhersteller. (KPM aus Berlin, Meissen, e.d., Hutschenreuther und Rosenthal, aus Selb)

Die Porzellanteller werden allerdings dem Produktionsprozess vorzeitig entzogen.

So erhält das Porzellan keine übliche Glasur, sondern die Rohlinge werden matt gebrannt.

Hierdurch entsteht eine homogene rein weisse matt-kristalline Oberfläche, die an frischen Pulverschnee erinnert (siehe Muster). Mit dieser mattweissen Oberfläche und den Vertiefungen

des Reliefs lassen sich wunderbare Lichtstimmungen schaffen.

Die Befestigung an den Wandelementen kann mit Montage- oder Fliesenkleber bzw. über eine bereits in der Produktion gesetzte Bohrung mittels Schrauben erfolgen.

Die Wandverkleidung ist Spülmaschinenfest.

Die gegenüberliegende Fensterfront zum Innenhof hin wird eingerahmt durch weisse leinenartige Vorhänge (B1), die mit dem rot-weissen Karo klassischer Geschirrtücher bedruckt sind und nehmen damit spielerisch Bezug auf die konkret-konstruktive Architektur des Baus und der darin beheimateten Kunst.

 

 

Text auf Englisch

AKB

Wettbewerb Neue Geschäftsstelle der Architektenkammer Berlin

DE | EN

Ort: Berlin, Kreuzberg, D
Entwurf: 2010
Baukosten: EUR 200.000
Nutzfläche: 850 m²

Team: Guido Neubeck, Alexander Richert

Realisierungswettbewerb für die Neugestaltung/Innenraumgestaltung der Architektenkammer Berlin.

Text auf Englisch

SW51

Instandsetzung einer Fachwerkscheune

DE | EN

Ort: Schönwalde bei Berlin, D
Realisierung: seit 2010
Baukosten: EUR 30 000
Nutzfläche: k.A. m²

Team: Guido Neubeck, Seyhan Özgen, Alexander Richert

Instandsetzung und Ausbau einer Fachwerkscheune zur Ferienwohnung. Die Umsetzung erfolgt in Eigenleistung durch die Bauherren.

Text auf Englisch

BW52

Umbau einer Eigentumswohnung mit Tanzstudio

DE | EN

Ort: Berlin - Kreuzberg, D
Realisierung: 2010 - 2011
Baukosten: EUR 120 000
Nutzfläche: 160 m²

Team: Guido Neubeck, Alexander Richert

Fotos: Andrea Groth

Umnutzung und Umbau eines Erdgeschosses als Wohnung mit Büro, Gästezimmer und Tanzstudio.

Text auf Englisch

HUB

Wettbewerb Forschungs- und Laborgebäude

DE | EN

Ort: Berlin, D
Entwurf: 2010
Baukosten: EUR 33,8 Mio
Nutzfläche: 4.800 m²

Team: Julia Freytag, Guido Neubeck, Almut Possekel, Wenke Volkmann

Realisierungswettbewerb für den Neubau eines Forschungs- und Laborgebäudes für Lebenswissenschaften der HU Berlin.

Text auf Englisch

STZD

Wettbewerb Stadtteilzentrum Dresden

DE | EN

Ort: Dresden, D
Entwurf: 2010
Baukosten: EUR 5,5 Mio
Nutzfläche: 7.000 m²

Team: Thomas Hirschmann, Guido Neubeck, Peter Sommersgutter

Eingeladener Wettbewerb (mit zanderroth) für den Neubau eines Stadtteilzentrums mit Einzelhandel, Praxen und Wohnungen in Dresden.

 

Text auf Englisch

DHMD

Ausstellungsgestaltung "Was ist schön?"

DE | EN

Ort: Deutsches Hygienemuseum, Dresden
Realisierung: 2009–2010
Baukosten: EUR k.A.
Nutzfläche: 800 m²

Team: KRAPANEFOE

Udo Kramer, Maja Pastor (Szenografie)

Guido Neubeck (Architekt)

Frederik Foert (Künstler)

Ausstellungsarchitektur zur Wechselausstellung "Was ist schön?".

Text auf Englisch

KB9

Umbau einer Eigentumswohnung

DE | EN

Ort: Würzburg, Unterfranken, D
Realisierung: 2009–2010
Baukosten: EUR 60 000
Nutzfläche: 68 m²

Umbau und Modernisierung einer Eigentumswohnung.

Text auf Englisch

ZE5

Neubau eines Wohnhauses / zanderroth architekten

DE | EN

Ort: Berlin - Prenzlauer Berg, D
Realisierung: 2007–2010
Baukosten: EUR k.A.
Nutzfläche: - m²

Team: Projektpartnerschaft LPH 1 - 3 Guido Neubeck, Christian Roth, Sascha Zander

Fotos: Simon Menges

Bauherrengemeinschaft Zelterstraße 5 - 11.

 

lorem ipsum

SC11

Neubau eines Wohnhauses / zanderroth architekten

DE | EN

Ort: Berlin - Mitte, D
Realisierung: 2007–2010
Baukosten: EUR k.A.
Nutzfläche: - m²

Team: zanderroth architekten - Guido Neubeck Lph 1- 4 

Fotos: Andrea Groth

Bauherrengemeinschaft Schönholzer Straße 11.

lorem ipsum

RUSC

Neubau von zwei Wohnhäusern / zanderroth architekten

DE | EN

Ort: Berlin - Prenzlauer Berg, D
Realisierung: 2004–2006
Baukosten: EUR k.A.
Nutzfläche: - m²

Team: zanderroth architekten - Guido Neubeck Lph. 8

Fotos: Andrea Groth

Bauherrengemeinschaft Ruppiner Straße 9 und Schönholzer Straße 10A.

lorem ipsum

ILL

Erweiterung einer Typenschule

DE | EN

Ort: Schulzendorf, Brandenburg, D
Realisierung: 2004–2006
Baukosten: EUR k.A.
Nutzfläche: - m²

Team: zanderroth architekten mit Guido Neubeck

Fotos: Andrea Groth

Erweiterung und Modernisierung einer Typenschule.

lorem ipsum

MP3

Zwischenhaus für Drei Generationen

DE | EN

Ort: Oberscheinfeld, Mittelfranken, D
Realisierung: 2004–2006
Baukosten: EUR 150 000
Nutzfläche: - m²

Fotos: Gerhard Hagen

Umbau und Anbau innerhalb eines ehemalig landwirtschaftlich genutzten Anwesens. Das Zwischenhaus erweitert den Bestand zu einem Mehrgenerationen Haus. 

Text auf Englisch